fbpx

Preisfindung professioneller DJs

DJ Preise

Sie sind auf der Suche nach einem DJ, haben mit Sicherheit auch eine grobe Vorstellung, was Ihnen die Musik für den Tag/Abend wert ist.Logo die musicbox
Doch passen diese Vorstellung und die Realität überein? Wir erläutern Ihnen folgend die DJ Preise.

In den vielen Jahren, die wir die verschiedensten Feste begleiten durften, haben wir folgendes festgestellt:

Die meisten Kunden denken sich, dass der DJ ankommt, ein wenig Musik macht und anschließend wieder fährt.
Sehr häufig muss man sich anhören, also einen Stundenlohn von XX Euro in der Stunde hätte ich auch gerne.
Darauf kann man dann meist nur erwidern: „Ja, geht mir genauso!“

Aus diesem Grund möchten wir Ihnen heute einmal in ganz groben Zügen darlegen, wie es zu den Preisen eines DJ oder vergleichbar auch einer Band oder Alleinunterhalters kommt.

Grundsätzlicher Ablauf mit zeitlicher Einschätzung

  • Kundenaquise (Angebotserstellung, Nachfragenbearbeitung, Vertragserstellung, …) [1 Std.]
  • Vorgespräch mit dem Kunden [1 Std.]
  • Vorbereitung des Auftrages, durch Bearbeitung und Sondierung von Musikwünschen [2 Std.]
  • Ladung des Fahrzeugs mit Equipment [0,5 Std.]
  • Anfahrt zu Ihrer Feier [1 Std.]
  • Aufbau der Technik inkl. Test [2 Std.]
  • musikalische Gestaltung Ihrer Feier [10-12 Std.]
  • Abbau der Technik [1 Std.]
  • Abfahrt von Ihrer Feier [1 Std.]
  • Entladung des Fahrzeugs mit Equipment und Einlagerung [0,5 Std.]

Somit sind wir schon einmal bei einer Gesamtstundenzahl von min. 20 Stunden.

Hinzu kommt, dass natürlich noch Dinge anfallen wie:

  • Betriebshaftpflichtversicherung
  • Equipmentversicherung
  • Lagerkosten
  • Technikwartung
  • Technik auf dem neusten Stand halten (In der Regel liegt ein Set professionellen Equipments für bis ca. 150 Gäste die beschallt werden sollen, bei gut 15.000€ Anschaffungskosten)
  • Seminare & Fortbildungen
  • Werbung (Werbematerialien, Flyer, Planen, professionelle Internetauftritte, …)
  • Und natürlich auch musikalisch immer die aktuellsten Tonträger zu haben

Zu guter letzt kommen bei professionellen DJs auf den ganzen Preis noch 19% Mehrwertsteuer hinzu.

Nun stehen sich zwei große Fraktionen gegenüber, zum einen die Profi DJs, die ein solches Fest niemals für unter 1000,- € anbieten würden und die zweite Fraktion, die so genannten „Billig-DJs“, die versuchen mit Preisdumping die Kunden zu ködern. Leider kann man hier in aller Regel auch anhand des billigen Preises die Qualität in Bereichen des Equipments, des Services, der Kompetenz, der Zuverlässigkeit und des Auftretens sehen. Somit ist oftmals die Party bereits zu Ende, bevor es eigentlich los gehen sollte.

Bitte bedenken Sie diese Faktoren auch, wenn Sie Angebote vergleichen. Ebenso sollten Sie kritisch versuchen zu begutachten, was Ihr DJ Ihnen in seinem Angebot anbietet, weil nicht selten kommen sie anfänglich günstige Angebote später teuer zu stehen.

UA-6491590-3